Als attraktiver Arbeitgeber sind wir stets bestrebt, unseren Beschäftigten neben den tariflich abgesicherten Leistungen zusätzliche Vorteile zu verschaffen. Einen Auszug aus diesem Angebot sehen Sie hier.

1. Vergünstigte ÖPNV-Fahrkarten im Großraum Hamburg

 Die ProfiCard ist das „Jobticket“ des HVV. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Unternehmens beziehen die günstige ProfiCard über uns! Sie erhalten die Fahrkarte in der Personalabteilung. Das spart Zeit und lange Wege. Die Abwicklung erfolgt bargeldlos, die Kosten für die ProfiCard werden monatlich vom Gehalt einbehalten. Wenn Sie bereits ein HVV-Abo haben, wird dieses einfach gegen die ProfiCard getauscht – dadurch entstehen Ihnen keine zusätzlichen Kosten. Die ProfiCard ist nicht übertragbar und gilt nur in Verbindung mit einem gültigen Lichtbildausweis.

Sie sparen Geld
Im Vergleich zu einer HVV-Abo-Karte sparen Sie mit einer ProfiCard bis zu 800 Euro im Jahr.

Sie schonen Ihre Nerven und die Umwelt
Vergessen Sie kilometerlange Staus und die lästige Parkplatzsuche. Sie können während der Fahrt Zeitung lesen und kommen entspannt an Ihr Ziel. Obendrein leisten Sie einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz.

Sie sind immer mobil
Die ProfiCard gilt rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche im jeweiligen Geltungsbereich – für alle Schnellbahnen (U- / S-Bahnen / AKN), Regionalverkehrszüge, Busse sowie Hafenfähren im Linienverkehr. An Wochenenden und gesetzlichen Feiertagen können Sie mit der ProfiCard sogar 1 Erwachsenen und 3 Kinder bis 14 Jahre kostenlos im HVV-Gesamtbereich mitnehmen.

 

2. Unterstützung bei Problemen

Der Alltag hält vielfältige Herausforderungen bereit, deren Überwindung nicht immer leicht fällt. Solten Sie das Gefühl haben, den Anforderungen allein nicht Herr zu werden, stehen Ihnen als unseren Beschäftigten kompetente Ansprechpartner des Fürstenberg Instituts zur Verfügung. Ob gesundheitliche Schwierigkeiten, familiäre Problerme, Suchterkrankungen, Überschuldung, Schwierigkeiten am Arbeitsplatz ... hier können Sie streng vertraulich und selbstverständlich ohne Rückmeldung an den Arbeitgeber Unterstützung erhalten.

 

3. Betriebliches Eingliederungsmanagement

Auf Basis des SGB IX hat PFLEGEN & WOHNEN HAMBURG frühzeitig ein Betriebsliches Eingliederungsmanagement (BEM) etabliert. Wir verfolgen das Ziel, Beschäftigte, die mehrfach in einem Kalenderjahr oder länger als sechs Wochen arbeitsunfähig erkranken, zu unterstützen und so zu klären, wie die Arbeitsunfähigkeit möglichst überwunden werden und mit welchen Leistungen oder Hilfen erneuter Arbeitsunfähigkeit vorgebeugt und der Arbeitsplatz erhalten werden kann. Den Beschäftigten steht für diese Aufgabe eine Betriebliche Gesundheitsmanagerin zur Seite, die unabhängig und vertraulich berät, Hilfen vermittelt und auf Wunsch Gespräche mit Führungskräften begleitet. Das BEM beruht auf Freiwilligkeit, d.h. es ist stets der Entscheidung der Beschäftigten unterworfen, ob sie daran (weiter) teilnehmen möchten.